Mit einem beeindruckenden Schlussspurt haben die Landesliga-Damen des TSV Bad Griesbach am vergangenen Samstag den Klassenerhalt in der Landesliga endgültig gesichert. Die Erfolgsserie der vergangenen Spieltage wurde fortgesetzt und die beiden 3:1 Siege gegen den VV Gotteszell und den DJK-SB München Ost II verhalfen der Mannschaft um Kapitän Constanze Koller zu einem guten 5. Platz in der Abschlusstabelle.

 

Am vergangenen Samstag haben die Landesliga-Damen des TSV Bad Griesbach ihre Siegesserie beeindruckend fortgesetzt. Vor knapp 100 Zuschauern besiegte die Mannschaft um Kapitän Constanze Koller die Wilden Wespen Steinach und den TSV München Ost. Nach den 4 Punkten auf der Habenseite zwei Wochen zuvor mit dem 3:2 Überraschungserfolg gegen Vizemeister SV Heimstetten, stand die Truppe von Trainer Wolfgang Stephani erneut unter Zugzwang.

Am letzten Samstag reisten die Volleyball-Damen des TSV Bad Griesbach nach Gotteszell um weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sichern. Verletzungsbedingt fiel immer noch Steffi Koller aus und auch Libera Claudia Stephani war aufgrund von Krankheit nicht hundertprozentig fit.

Die U16 I hat heute beim Spieltag in Tiefenbach eine tolle Leistung gezeigt. Die Mannschaft von Trainerin Claudia Stephani gewann gegen den FC-DJK Tiefenbach locker mit 3:0 und schlug anschließend die Roten Raben Vilsbiburg mit 3:2.

Gegen Tiefenbach entwickelte sich von Anfang an ein einfaches Spiel. Claudia Stephani verzichtete auf Zuspielerin Isabell Knott und so konnte Sophia Hebel zeigen, dass sie eine gute Spielerin ist und tat das auch. In den ersten beiden Sätzen erspielten sich die Mädels immer gleich einen guten Vorsprung, der in der Folge des Satzes verteidigt werden konnte. Mit 25:18 und 25:18 ging Griesbach 2:0 in Führung. Im dritten Satz verzichtete Claudia Stephani auf Spielführerin Chrstine Hellinger und die Mannschaft hatte anfangs ein paar Probleme. Der Rückstand konnte aber zu Satzmitte ausgeglichen werden und am Ende gelang ein 25:20.